Waldbesetzung im Hambacher Forst
gegen den Tagebau Hambach

Der Hambacher Forst wurde besetzt um ihn vor der Rodung zu schützen und das fortschreiten des Tagebau Hambach zu stoppen. Während der Räumung stieß die Polizei hier auf ein Tunnelsystem das über 15m lang und 6m tief war. Zu dem befand es sich noch unter einem 3-stöckigen Haus. Die Räumung dauerte ca 4 Tage. [mehr]

Eingang vom Tunnel

 

Feldbesetzung in Wietze gegen
Bau eines Geflügelschlachthof

In Wietze wurde das Baugrundstück für europas größten Geflügelschlachthof besetzt und somit ein Bau versucht zu verhindern. Hier fand die Polizei wären der Räumung einen Wohnwagen unter der Erde, wo sich 2 Menschen an einem Betonblock unter ihnen angekettet hatten. Über dem Wohnwagen befand sich noch zusätzlich ein Tripot. Die Räumung dauerte ca 12 Stunden. [mehr]

Unterirdischer Wohnwagen

 

Waldbesetzung in Kelsterbach gegen
Landebahn vom Frankfurter Flughafen

Die Waldbesetzung in Kelsterbach sollte den Ausbau der Landebahn Nord-West vom Frankfurter Flughafen verhindern. Die Räumung erstreckte sich über einen Monat Belagerung mit 3 Tagen an denen geräumt wurde. Als erstes war ein Tunnelsystem dran, wo sich ein 4m² Raum mit einem etwa 6m langen Zugang befand. Die Räumung dauerte ca 6 Stunden. [mehr]

Eingang des Raum